Online-Datenbank Berufsfelderkundung
Kreis Siegen-Wittgenstein

Kreis Siegen-Wittgenstein

Termine und veranstaltungen


  • Donnerstag
    03
    Mai

    Robotik: SchülerInnen planen, bauen und programmieren ...

    SchülerInnen planen, bauen und programmieren aus Legotechnik-Bausätzen selbständig einen Roboter und erhalten einen breiten Überblick über die Ausbildungsberufe und Studiengänge im Bereich Robotik

    Start: 03.05.2018 um 09:00 Uhr
    Ende: 31.12.2018
    vor Ort in der Schule

    Hierbei machen sich die KursteilnehmerInnen zunächst mit der Konstruktionstechnik vertraut und werden in die Programmiersprache von "Lego Mindstorms" eingewiesen. Eigenständig und unabhängig voneinander arbeiten die SchülerInnen paarweise an eigenen Lösungen zu einer bestimmten Aufgabenstellung, die eine mechanische Konstruktion als auch eine digitale Ablaufsteuerung enthält. Das können ineinander greifende Transportsysteme, wie sie z.B. in der Logistik eingesetzt werden, sein oder auch zureichende Arbeitsabläufe, um z.B. Fertigungsstraßen mit notwendigem Material oder Werkzeugen zu bestücken.

    Dabei werden ihnen Sensoren und Motoren zur Verfügung gestellt, die unterstützend in die Konstruktion mit eingebaut und programmiert werden können. Zum Abschluss werden die einzelnen Konstruktionen mit ihren jeweiligen Planungsschritten, Bauphasen und Programmieraufgaben von jedem Team vorgestellt und demonstriert.

    Begleitet wird der Kurs von Dozenten, die den Konstrukteurs-Paaren beratend zur Seite stehen.

     

    Auf diese Art erhalten die KursteilnehmerInnen einen breiten Überblick über die Ausbildungsberufe und Studiengänge, die mit dem Thema "Robotik" verknüpft sind. Sie erhalten einen Überblick, welche persönlichen und schulischen Voraussetzungen für diese Berufe notwendig sind und welche beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten sie mit einer entsprechenden Ausbildung oder einem Studium haben.

    Der kostenfreie Kurs ist für Schulklassen ab Klasse 8 (Klassen der Berufskollegs sind ausgenommen), ist über die LehrerInnen buchbar und findet vor Ort in der Schule statt. Denkbar ist hier eine Projektwoche oder auch ein Ferienkurs.
    Interessierte Einzelpersonen werden zusammengefasst und können ein Ferienangebot nutzen.

    Ansprechpartnerin für eine Buchungsanfrage ist Christine Büdenbender vom Bildungsbüro, telefonisch unter 0271 333-1446 oder E-Mail schreiben

  • Montag
    07
    Mai

    Neues MINT-Kursangebot nicht nur für Schulklassen: "Du bist der Logistikprofi von Morgen"

    SchülerInnen ab der achten Klasse erhalten hier die Möglichkeit, sich mit ganz aktuellen Berufen aus den Berufsfeldern "Transport und Logistik" auseinanderzusetzen!

    Start: 07.05.2018 um 00:00 Uhr
    Ende: 31.12.2018
    Fahrensohn-Akademie Köpfchenstraße 43 57072 Siegen

    Wie wäre es wohl, eine Klassenfahrt zur Fahrensohn-Akademie zu unternehmen? SchülerInnen ab der achten Klasse erhalten hier die Möglichkeit, sich einen Tag mit ganz aktuellen Berufen auseinanderzusetzen! Hier erfahren sie Interessantes über die für die Wirtschaft und die Gesellschaft wichtigen Aufgaben der Berufsfelder "Transport und Logistik".

    Ganz praktisch lernen die Kursteilnehmer die unterschiedlichen Prozesse logistischer Abläufe kennen und wie sie erfolgreich und zielführend umgesetzt werden. Dabei erarbeiten die Schüler-Teams anhand von Vorlagen und Arbeitsmaterialien selbstständig einen strukturierten Zeitplan und lernen eine "logistische Kette" zu visualisieren. Nachdem die Gruppen ihre Arbeitsergebnisse den Klassenkameraden vorgestellt haben, erfahren sie abschließend, welche Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten und Karrierechancen es im Bereich Logistik in Siegen-Wittgenstein für sie gibt.

    Was besonders spannend ist: Im Berufsfeld "Transport und Logistik" ist der Anteil an Automatisierung und Digitalisierung besonders hoch. Nur so können logistische Prozesse dem hohen Leistungsanspruch von Industrie und produzierendem Gewerbe gerecht werden.

    Der Kurs wird von Dozenten durchgeführt, die selbst den beruflichen Karriereweg bis hin zum "Kraftverkehrsmeister" durchlaufen haben, und heute mit der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Transport und Logistik betraut sind.

    Der kostenfreie Kurs ist für Schulklassen ab Klasse 8 (Klassen der Berufskollegs sind ausgenommen), und findet in der Fahrensohn-Akademie in Siegen statt.

    Interessierte Einzelpersonen werden zusammengefasst und können ein Ferienangebot nutzen.

    Ansprechpartnerin für eine Buchungsanfrage ist Christine Büdenbender vom Bildungsbüro, telefonisch unter 0271 333-1446 oder E-Mail schreiben.

  • Sonntag
    13
    Mai

    Schon während der Oberstufe ins Studium einsteigen

    Jetzt bewerben! Bis zum 13. Mai läuft die Bewerbungsphase für den Start ins Frühstudium zum Wintersemester 2018/19

    Start: 13.05.2018 um 23:45 Uhr
    Ende: 01.01.2019
    FOM Hochschule für Oekonomie & Management gGmbH

    Mit dem Förderprogramm Begeistert für Wirtschaft & MINT begabten Schülerinnen und Schülern ermöglicht, bereits während der Oberstufe erste Studienerfahrungen in einem betriebswirtschaftlichen oder naturwissenschaftlichen Fach zu sammeln. Sie können an einem der 29 Hochschulzentren der staatlich anerkannten FOM Hochschule für Oekonomie & Management gGmbH ein Frühstudium beginnen, bekommen einen realistischen Einblick in den Studienalltag und sammeln wertvolle Erfahrungen für die Studien- und Berufswahl nach dem Abitur.

    Je nach Hochschule können sich die Stipendiaten/-innen die erzielten European Credit Transfer System Points (ECTS-Punkte) bei einem späteren Studium ganz oder teilweise anrechnen lassen. Mit persönlichen Semesterberichten dokumentieren sie ihre Studienerfahrungen.

     

     

    Die Kosten des schulbegleitenden Studiums tragen die Claussen-Simon-Stiftung und die FOM Hochschule gemeinsam.

    https://www.claussen-simon-stiftung.de/de/bildung-schule/begeistert-wirtschaft-mint/

    Ansprechpartnerin: Katrin Hollensteiner
    Referentin für audiovisuelle Medien und für das Förderprogramm Begeistert für Wirtschaft & MINT
    hollensteiner@claussen-simon-stiftung.de
    040-38037150

  • Montag
    18
    Jun

    „Gap Year Südwestfalen“: Jetzt mit einer Bewerbung drei Unternehmen kennenlernen

    Ab sofort können sich SchulabgängerInnen, HochschulabsolventInnen und junge Menschen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung unter www.gapyear-suedwestfalen.com für das „Gap Year Südwestfalen“- Programm der Südwestfalen Agentur bewerben.

    Start: 18.06.2018 um 00:00 Uhr
    Ende: 29.06.2018
    „1 Jahr, 3 Unternehmen, deine Zukunft!“

    Unter dem Motto „1 Jahr, 3 Unternehmen, deine Zukunft!“ haben Teilnehmer die Chance, innerhalb eines Jahres drei verschiedene Praktika für je drei Monate durchzuführen und sich so ihr ganz individuelles Praxisjahr in Südwestfalen gestalten – und das mit nur einer Bewerbung! Das übrige Quartal ist zur freien Gestaltung vorgesehen – so können die „Gap Yearler“ in dieser Zeit beispielsweise eigene Projekte realisieren, reisen oder sich ehrenamtlich engagieren. Ganz klar: Mehr Praxiserfahrung in neun Monaten geht kaum!

    Als stärkster Industriestandort in NRW bietet Südwestfalen ausgezeichnete berufliche Perspektiven, sowohl für Akademiker als auch für Nicht-Akademiker. Mit dem „Gap Year Südwestfalen“ können junge Menschen diese attraktiven Arbeitgeber von „innen“ kennenlernen und spannende, praktische Erfahrungen in unterschiedlichen Arbeitsbereichen, wie zum Beispiel Produktion und Technik, Strategie und Organisation, Marketing und Vertrieb oder Finanzen und Controlling sammeln.

    Wer kann sich bis wann bewerben?

    Das "Gap Year Südwestfalen"-Programm richtet sich an zwei verschiedene Zielgruppen: Zum Einen an die sogenannten "Newcomer", d.h. SchulabgängerInnen mit allgemeiner oder fachgebundener Hochschulreife oder Fachhochschulreife, sowie Real- und Hauptschüler, die bis zum 31.07.2018 ihr 18. Lebensjahr vollendet haben. Hier ist der Bewerbungsschluss am Freitag, den 29. Juni 2018. Im Rahmen von „Brücken ins Studium“ haben „Newcomer“ mit Abitur und Fach-Abitur zudem die Möglichkeit eines sechsmonatigen Vorstudiums an der Universität Siegen und eines anschließenden dreimonatigen Praktikums. Die zweite Gruppe umfasst die "Young Professionals", also Studierende mit einem Bachelor- oder Master-Abschluss sowie junge Menschen, die bereits eine Berufsausbildung absolviert haben. Interessierte aus dieser Zielgruppe können sich noch bis Donnerstag, den 31. August 2018 online bewerben.

     

     

     

    Welche Unternehmen sind bereits dabei?

    Von kleinen mittelständischen Unternehmen bis hin zu international agierenden Weltmarktführern ist alles dabei: Attendorner Treuhand GmbH, dokuworks GmbH, EMG Automation GmbH, Erich Utsch AG, Gebr. Grünewald GmbH & Co. KG, Gebr. Kemper GmbH & Co. KG, GEDIA Gebrüder Dingerkus GmbH, HEES Bürowelt Unternehmensgruppe, KRAH Elektrotechnische Fabrik GmbH + Co. KG, LEWA Attendorn GmbH, MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Slawinski & Co. GmbH, TRILUX Group Management GmbH, Via Consult GmbH & Co. KG, VIA Oberflächentechnik GmbH und Viega Holding GmbH & Co. KG.

    Während in der aktuellen Pilotphase der Schwerpunkt der teilnehmenden Unternehmen noch auf den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe liegt, geht die Südwestfalen Agentur GmbH davon aus, dass sich in absehbarer Zeit weitere Unternehmen aus ganz Südwestfalen dem Programm anschließen werden. „Bereits jetzt liegen uns zahlreiche Interessensbekundungen von weiteren Unternehmen vor“, so Saskia Haardt-Cerff von der Südwestfalen Agentur GmbH, „das freut uns natürlich und illustriert die südwestfälische Bedeutung des Projekts.“

    Die Idee des Projekts „Gap Year Südwestfalen“ kommt sogar von der Zielgruppe selbst: Nämlich in der von der Südwestfalen Agentur GmbH und Landrat Dr. Karl Schneider 2015 initiierten Jugendkonferenz und Denkwerkstatt „UTOPiA Südwestfalen“. UTOPiA zeigt als bundesweites Modellprojekt des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), wie junge Menschen in regionale Entscheidungsprozesse, z.B. auch die der REGIONALE 2025, erfolgreich eingebunden werden können. „Dass das Gap Year Südwestfalen jetzt an den Start geht, ist super! Junge Menschen haben mit diesem einzigartigen Programm die Chance, in verschiedene Berufsfelder zu schnuppern und so den Job zu finden, der zu ihnen passt. Hätte ich damals als Rückkehrer in die Region diese Möglichkeit gehabt - ich hatte sie definitiv genutzt!“, freut sich Max Beckmann, der die Idee des Praxisjahres in der UTOPiA 2016 eingebracht hat.

  • Mittwoch
    20
    Jun

    Ausbildungsmesse 2018: Alles zum Thema Ausbildung im Kreis Siegen-Wittgenstein

    Die Berufsmesse gibt einen breiten Überblick über das Ausbildungsangebot in Betrieben und Schulen im Kreis Siegen-Wittgenstein und ist eine wertvolle Orientierungshilfe für die Jugendlichen in der Region.

    Start: 20.06.2018 um 13:00 Uhr
    Ende: 21.06.2018 um 18:00 Uhr
    Siegerlandhalle Koblenzer Straße 151 57072 Siegen

    Zielgruppe der Messe sind die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13 und deren Eltern.

    Vertreter namhafter Ausbildungsbetriebe und Bildungsträger aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein stellen sich vor und stehen während beider Messetage zum persönlichen Gespräch für Schüler und Eltern zur Verfügung und liefern Informationen zu

    • Möglichkeiten der Ausbildung in der Region
    • Berufsbilder und deren Zukunftsperspektiven
    • Zugangsvoraussetzungen und Qualifikationen
    • Weiterbildungsangebote
    • Trends auf dem Arbeitsmarkt
    • Offene Ausbildungsstellen
    • Praktikumsstellen
    • Karrierechancen

    Demonstrationen typischer Arbeitsabläufe und Arbeitsmittel gehören ebenso zum Informationsprogramm der Messebesucher wie vielfältige Gesprächsmöglichkeiten mit Ausbildern und Auszubildenden in den unterschiedlichsten beruflichen Sektoren. Die Veranstaltung möchte in erster Linie Schülerinnen und Schüler ansprechen, die im kommenden Jahr die Schule verlassen und eine Ausbildungsstelle suchen oder sich frühzeitig über schulische Bildungsangebote informieren wollen. Die Berufsmesse stellt eine wertvolle Orientierungshilfe für die Jugendlichen dar.

    • Infos zu Berufsbildern und Qualifikationen
    • Trends, Chancen und Perspektiven
    • Ausbildungsbetriebe und Schulen kennen lernen
    • Direkte Kontakte zu Unternehmen
    • Offene Ausbildungsstellen und Praktika
    • Wichtige Informationen auch für Eltern

    Ausbildungsbotschafter werden interessierten Schülerinnen und Schülern ganz anschaulich aus ihrem Berufsalltag berichten.

    www.ausbildungsmesse-siegen.info

  • Freitag
    06
    Jul

    Jetzt bewerben! Oberstufenpreis für herausgehobene naturwissenschaftliche Problemlösungskompetenz

    Prämiert werden Facharbeiten und Projektarbeiten in der Oberstufe in den Fächern Physik, Chemie, Mathematik, Biologie, Informatik oder im berufsbezogenen Lernbereich

    Start: 06.07.2018 um 09:00 Uhr
    Ende: 09.07.2018
    Zur Preisverleihung wird zu gegebener Zeit eingeladen.

    Die Facharbeiten und Projektarbeiten sollen Bezug zu praxisbezogenen Fragestellungen aus dem täglichen Leben oder aus Unternehmen aufweisen. Nach Möglichkeit soll bei der Erstellung auch der direkte Unternehmenskontakt gesucht werden. Prämiert werden jeweils Arbeiten aus dem gesamten Schuljahr, das der Preisverleihung vorausgeht. Der VDI–IHK Oberstufenpreis besteht aus Urkunden sowie einem Preisgeld in Höhe von 9000 Euro. Es werden fünf Arbeiten ausgezeichnet. Der 1. Preisträger erhält 3000 Euro, der zweite 2400 Euro der dritte 1500 Euro, der vierte 1200 Euro und der fünfte 900 Euro. 

    zum Flyer ....

    Ansprechpartnerin:

    Industrie- und Handelskammer Siegen
    Koblenzer Straße 121
    57072 Siegen
    Sabine Bechheim
    Telefon: 02 71 | 33 02-305
    Fax: 02 71 | 33 02-4 43 05
    E-Mail: sabine.bechheim@siegen.ihk.de

  • Samstag
    07
    Jul

    Tag der Technik

    Unternehmen ermöglichen es Interessierten, mit Technik (künstlerisch) aktiv zu werden.

    Start: 07.07.2018 um 11:00 Uhr
    Ende: 07.07.2018
    Jakob Scheiner Platz/Bahnhofstraße 57072 Siegen

    Jedes Kunstwerk (z.B. Skulpturen, Musik, Tanz, Gemälde, Glasfenster, Fassaden..) braucht, um überhaupt zu existieren, eine Technik des gegenständlichen Entstehens. Wer nicht mit irgendeiner Technik etwas werden lässt, hat nichts realisiert und produziert. "Machen und Tun" ist die Vorraussetzung der Technik und der Kunst.

    Die Idee, Technikbegeisterung über Kunst zu wecken, ist eine Möglichkeit für Unternehmen, den technischen Nachwuchs schon frühzeitig auf anderem Weg auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen.

    Der "Tag der Technik" erlaubt es zum einen der "Technik", die von ihr verwendeten Materialien und Methoden mit allen Sinnen erlebbar zu machen und zum anderen die Vermittlung der Erkenntnis, dass Technik und Naturwissenschaft schöpferisch sind, eine neue Welt gestalten und neue Wirklichkeiten schaffen und deshalb exzellente Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung von von jungen Menschen bieten.

    Die Veranstaltung ist ein echtes Mitmachprojekt. Sie bietet als gemeinsame Initiative von Unternehmen, IHK Siegen, Universität Siegen, DGB Region Südwestfalen, Arbeitgeberverbänden Siegen-Wittgenstein und Wirtschaftsförderung eine besondere Plattform. Es geht darum, möglichst viel selbst auszuprobieren.

    Es bedarf keiner Anmeldung - einfach kommen, staunen, mitmachen!

    mehr Informationen ...

  • Mittwoch
    19
    Sep

    Forschen, Experimentieren und Entdecken

    MINT-Mitmachtage im September – Schulen und Kitas können sich jetzt anmelden!

    Start: 19.09.2018 um 09:00 Uhr
    Ende: 20.09.2018
    Kreishaus Siegen Koblenzer Straße 73 57072 Siegen

    Es ist wieder soweit! Die MINT-Mitmachtage stehen in den Startlöchern!  Dieses Jahr finden sie erstmals am Mittwoch und Donnerstag und nicht wie gewohnt, donnerstags und freitags, statt. Am 19. und 20. September wird der Vorplatz des Kreishauses wieder in eine Zeltstadt verwandelt. Kinder und Jugendliche sind dann zum Experimentieren und Entdecken eingeladen und können in die Welt von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (kurz: MINT) eintauchen.

    In diesem Jahr finden die MINT-Mitmachtage bereits zum fünften Mal statt. Gemeinsam mit vielen Partnern aus der Region hat das Regionale Bildungsbüro des Kreises Siegen-Wittgenstein wieder ein spannendes Programm zusammengestellt. „Dank der Unterstützung unserer Partner können wir auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Programm anbieten. Entlang der Bildungskette gibt es für Kinder und Jugendliche wieder viel zu entdecken“, unterstreicht Christine Büdenbender, Geschäftsführung des zdi-Zentrums Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein.

    Schon jetzt dürfen sich die jungen Forscher darauf freuen, mit den KlimaWelten Hilchenbach auf Kräuter-Expedition zu gehen. Ebenfalls dabei ist die Universität Siegen mit dem mobilen Umweltlabor „Chem-Trucking“, das der Kreis Siegen-Wittgenstein dieses Jahr mit dem Studienpreis ausgezeichnet hat. Premiere hat die „Cäsar-Scheibe“, die das MINT.Lab.Siegen mitbringt: Damit können die Nachwuchsforscher ganz einfach lernen, wie man Daten verschlüsselt und somit schon mal herausfinden, wie die Computersprache funktioniert.
    Auch die „Science Show“ des Gymnasiums Stift Keppel wird dreimal täglich mitreißende Experimente aus ihrem Programm präsentieren.
    Ein weiteres Highlight: im Foyer des Kreishauses wird die „Mini-Phänomenta“ erlebbar sein, begleitet durch die Rudolf-Steiner-Schule aus Siegen.

     

    Schul- und Kitagruppen können sich bis Freitag, 6. Juli

    unter bildungsbuero@siegen-wittgenstein.de

    oder Fax 0271 333 291449

    für die MINT-Mitmachtage anmelden.

    Programm sowie Anmelddebogen sind auf den Seiten der
    Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein abgelegt.

  • Montag
    22
    Okt

    Wie baut man eigentlich eine Uhr?

    Welche Arbeiten sind nötig, bis der Zeitmesser hinterher tickend an der Wand hängt? Neben den praktischen Arbeitsschritten werden verschiedene Berufsbilder vorgestellt.

    Start: 22.10.2018 um 09:00 Uhr
    Ende: 26.10.2018
    BZW Bildungszentrum Wittgenstein GmbH Limburgstraße 74 Bad Berleburg

    Das “Uhrenprojekt” findet in der 2. Woche der Herbstferien vom 22.10.2018-26.10.2018 statt.
    Hier dürfen Kinder ab Klasse 8 im BZW Bildungszentrum Wittgenstein GmbH, Limburgstraße 74 in Bad Berleburg, selbständig eine Drehscheibenuhr konstruieren und bauen.
    Neben den praktischen Arbeitsschritten werden verschiedene Berufsbilder vorgestellt. Der Workshop ist ein MINT-Angebot des Bildungszentrums Wittgenstein (MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in Kooperation mit der zdi-Zentrum Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein. Ziel dieser MINT-Aktivität ist es, dem Fachkräftemangel in unserer Region vorzubeugen und bereits ganz früh das Interesse und Begeisterung für naturwissenschaftliche und technische Themen zu wecken.Bereits im letzten Jahr stieß der kostenfreie „Drehscheibenuhr“-Kurs auf eine sehr positive Resonanz. Alle Kinder hatten große Freude daran, gemeinsam zu tüfteln und durften die Früchte ihrer Arbeit ganz stolz mit nach Hause nehmen!

    Alle interessierte Schüler*Innen aus Wittgenstein haben also die Gelegennheit, sich zu dem Uhrenprojekt-Kurs in der Lehrwerkstatt im Berufsbildungszentrum anzumelden.
    Auch Lehrer, die Interesse daran haben, mit ihrer Schulklasse an einem solchen Kurs teilzunehmen, haben die Möglichkeit, das Angebot im Rahmen einer Projektwoche zu buchen. Sie können sich telefonisch unter 02751 44523-14 oder an Gisela Tölle vom Bildungszentrum Wittgenstein wenden.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW und des Europäischen Sozialfonds
Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf in NRW